Gemeinsam getragen

Hedi Kitas ist Träger von 48 katholischen Kitas im Erzbistum Berlin. Die Trägerschaft wurde von 23 Kirchengemeinden Anfang 2024 an den Verband übertragen. Für weitere 25 Kitas, die in Trägerschaft von Kirchengemeinden und der Caritas Familien- und Jugendhilfe (CFJ) sind, bietet Hedi Kitas Serviceleistungen an.

 

Unser Auftrag

Unser Auftrag

Unser Wunsch ist es, den Kita-Betrieb gemeinsam zu gestalten. 28 Kirchengemeinden haben sich daher zu einem Trägerverband zusammengeschlossen.

Als Verband  machen wir darauf aufmerksam, wie wichtig die ersten Bildungs- und Erziehungsjahre für die Gesellschaft sind und welch unerlässliche Arbeit die Kitas hier leisten – gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern in Politik, Kirche und Gesellschaft. In der frühkindlichen Bildung legen wir den Grundstein für ein demokratisches Miteinander.

Wir erfüllen einen doppelten Auftrag: einen staatlichen und einen kirchlichen. Als staatlich anerkannter Träger gestalten wir die pädagogische Arbeit aktiv mit, die in den Bildungs- und Erziehungsplänen des Bundes und der Länder festgeschrieben ist. Als kirchliche Organisation bauen wir unsere Arbeit auf christlich-soziale Werte wie Dialog, Gemeinschaftlichkeit, Nächstenliebe und Verantwortung.

 

 

Hedi Trägerschaft und Service in Zahlen

3 Bundesländer
48 Kitas in Trägerschaft
25 Kitas in Serviceleistung
4760 Plätze in 73
Kitas
638 Mitarbeiter*innen in 2024
28 Kirchengemeinden

Geschäftsführung

Geschäftsführung

Die Geschäftsführerin wird vom Aufsichtsrat und mit Zustimmung des Erzbischofs berufen und führt den Verband eigenverantwortlich gemäß der Satzung sowie den Beschlüssen der Verbandsvertretung und des Aufsichtsrates. Sie vertritt den Verband, orientiert sich an den Zielen und Aufgaben unserer Einrichtungen und sorgt für deren Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit. Dabei wird die Geschäftsführung von Stabsfunktionen sowie den Bereichen Kita-Betrieb und Entwicklung, Finanzen und Controlling, Personal sowie Bau und Facilitymanagement unterstützt. Gemeinsam bilden sie das engagierte Team der Hedi Geschäftsstelle.

Mirja Wolfs

Mirja Wolfs
Geschäftsführerin
geschaeftsfuehrung@hedikitas.de

Jennifer Klein

Jennifer Klein
Assistenz der Geschäftsführerin
geschaeftsfuehrung@hedikitas.de

Unser Netzwerk

Um unseren hohen Anspruch an eine kindgerechte frühkindliche Bildung umzusetzen, arbeitet Hedi Kitas mit vielen und verschiedenen Akteuren aus Politik, Kirche und Gesellschaft zusammen. Unser weiter wachsendes Netzwerk besteht aus:

Politik

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Als Teil der Berliner Landesregierung gestaltet die Senatsverwaltung schwerpunktmäßig die Bildungspolitik. Der Senat prüft die Kita-Betriebserlaubnis.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS)
Das Ministerium agiert als oberste Schul- und Jugendbehörde des Landes Brandenburg. Das Ministerium prüft die Kita-Betriebserlaubnis.

Landkreis Vorpommern-Rügen
Zum Landkreis gehören neben Stralsund 7 Städte und 95 Gemeinden. Er kümmert sich neben Tourismus, Kultur und Umweltschutz auch als Träger von Schulen um das Bildungsangebot. Der Landkreis prüft die Kita-Betriebserlaubnis.

Landkreis Vorpommern-Greifswald
Für den Landkreis Vorpommern-Greifswald ist Bildungs- und Kulturentwicklung ein unverzichtbarer Teil der Regionalentwicklung. Der Landkreis prüft die Kita-Betriebserlaubnis.

Bildung

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin
Die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin ist eine kirchlich organisierte, staatlich anerkannte Fachhochschule in Berlin. Sie befindet sich in der Trägerschaft des Erzbistums Berlin.

Katholisches Schulzentrum Edith Stein
Das Katholische Schulzentrum Edith Stein, Fachschule für Sozialpädagogik und Berufsfachschule für Sozialassistenz ist in Trägerschaft des Erzbistums Berlin und bietet ein Studium zum staatlich anerkannten Erzieher*in an. Den praktischen Teil der berufsbegleitenden Ausbildung oder des Studiums kann in einer der Kitas absolviert werden.

Kirche

Erzbistum Berlin
Das Erzbistum Berlin betrachtet die Kitas als Orte der Bildung und des kirchlichen Lebens. Mit ihrem Kita-Angebot beteiligt sich die katholische Kirche am Auftrag, Familien in ihrer individuellen Lebensform zu unterstützen und begleiten.

Katholisches Büro Berlin-Brandenburg
Katholische Büros verbinden die katholische Kirche mit Politik und Gesellschaft. Das Büro Berlin-Brandenburg vertritt die Interessen des Erzbistums Berlin, des Bistums Görlitz und des Bistums Magdeburg.

Katholisches Büro Mecklenburg-Vorpommern
Das Büro mit Sitz in Schwerin vertritt die Interessen des vorpommerschen Teils des Erzbistums Berlin gegenüber Mecklenburg-Vorpommern.

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Die Caritas übernimmt die spitzenverbandliche Arbeit im Kitabereich in Berlin, Brandenburg und Vorpommern. Insbesondere geht es um die Gestaltung der Rahmenbedingungen für Kitas und die Vertretung der Trägerinteressen in den Ligagremien.

Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK)
Der Verband vertritt die Interessen von Kindertageseinrichtungen und setzt sich für Kinder und Familien ein.

Unser Pressebereich

Haben Sie offen gebliebene Fragen?

Wenden Sie sich an Anne Schreiber im Referat Kommunikation über presse@hedikitas.de. Wir versorgen Sie gerne mit weiteren Informationen.